So wandelbar wie der Geschmack selbst!

Rezept herunterladen (PDF-Datei)

Zutaten | 12 Kinder

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 2 kg Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 5 EL Rapsöl
  • Ca. 600 ml Wasser
  • Salz + Pfeffer
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 300 ml Vollmilch
  • Muskatnuss

Zutaten | 2 Kinder + 2 Erwachsene

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 kg Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • Ca. 300 ml Wasser
  • Salz + Pfeffer
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 100 ml Vollmilch
  • Muskatnuss

Küchenwerkzeug

  • Gemüsebürste
  • Küchenmesser
  • Schneidebretter
  • Sparschäler
  • große Schüssel
  • großer Topf mit Deckel
  • Holzlöffel
  • Messbecher
  • Kartoffelstampfer
  • feine Küchenreibe

Saisonale Alternativen

Die Möhren können durch Erbsen, von Sommer bis Herbst durch Blumenkohl, Brokkoli oder Kohlrabi ausgetauscht werden. Im Herbst und Winter bieten sich Pastinaken, Knollensellerie, Kürbis, Schwarzwurzeln oder Steckrübe an.

Arbeitsschritte

1

Die Kartoffeln waschen, putzen und schälen. Nochmals abspülen, würfeln und in eine große Schüssel geben.

Zeigen Sie den Kindern den Tunnelgriff, die Kartoffeln lassen sich so leichter halbieren.

2

Die Möhren waschen, putzen und klein schneiden. Zu den Kartoffeln geben.

Auf der Schnittfläche liegend, lassen sich runde Zutaten leichter schneiden. Möhren etwas größer lassen als die Kartoffeln, sie garen schneller.

3

Die Zwiebeln halbieren, putzen und würfeln. Das Öl auf mittlerer Stufe im Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Dabei gelegentlich umrühren.

Auf der Schnittfläche liegend, können Kinder die Zwiebelschale bis zur Wurzel hin abziehen. Auf einem stabilen Tritthocker stehend, können die Kinder abwechselnd selbst umrühren.

4

Kartoffel- und Möhrenstücke zusammen mit den Zwiebeln, Wasser, Salz und Pfeffer aufkochen. Bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten garen.

Vorsicht: Bei der Zugabe des Wassers entsteht heißer Wasserdampf und es zischt laut. Spritzgefahr! Das Gemüse gart auch im Wasserdampf, es muss nicht vollständig mit Wasser bedeckt  sein.

5

Die Petersilie abspülen, trockenschütteln und zerkleinern. Ist das Gemüse gar, das Kochwasser abgießen und auffangen. Ein Teil des Kochwassers kann beim Stampfen die Milch ersetzen.

Kräuter können die Kinder auch mit den Fingern zerkleinern. Das Kochwasser kann als aromatischer Gemüsesud weiterverwendet werden (siehe Tipps).

6

Das Gemüse zerstampfen. Dabei so viel Milch oder Gemüsesud zufügen, bis der Stampf die gewünschte Cremigkeit hat. Mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und mit  Petersilie garniert servieren.

Alternativ können die Kartoffeln mit dem Handrührgerät zerkleinert werden. Das entscheiden die Kinder. Keine feine (Muskatnuss-)Reibe zur Hand? Ebenso geeignet und für Kinder  pannend: durchs Küchensieb reiben. Das Abschmecken übernehmen alle Kinder gemeinsam.

Noch mehr Rezepte...

Gurken-Wasser

Mit frischen Kräutern und Gemüse oder Früchten ist im Handumdrehen eine frisch-fruchtige Abkühlung der etwas anderen Art gezaubert.

Zum Rezept 

Schwarz-Weiß-Schnitte

Belegtes Brot mit Käse oder Wurst kennt jedes Kind. Wie wäre es zur Abwechslung mit Obst und Gemüse? 

Zum Rezept

Nudeln mit Gemüsesauce

Was gibt es im Winter schöneres als drinnen vor einer dampfenden Portion Nudeln mit knackigem, bunten Gemüsezu sitzen?

Zum Rezept

Haferbrei mit Obst

Eine warmer Haferbrei ist optimal für den Start in den Tag: Er schmeckt nicht nur gut, sondern sättigt auch lange.

Zum Rezept