Rote Sauce, knackiges Gemüse und frischer Kräuterduft in der Nase!

Rezept herunterladen (PDF-Datei) 

Zutaten | 12 Kinder

  • 500 g Möhren
  • 500 g Pastinaken
  • 2 Stangen Lauch
  • Salz + Pfeffer
  • 1 kg kurze Vollkornnudeln (z. B. Spirelli)
  • 5 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Gläser/Dosen passierte Tomaten (à 500 g)
  • 1 Bund Thymian

Zutaten | 2 Kinder + 2 Erwachsene

  • 200 g Möhren
  • 250 g Pastinaken
  • 1 kleine Stange Lauch
  • Salz + Pfeffer
  • 400 g kurze Vollkornnudeln (z. B. Spirelli)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas/Dose passierte Tomaten (500 g)
  • ½ Bund Thymian

Küchenwerkzeug

  • großer Topf mit Deckel
  • Küchenmesser
  • Schneidebretter
  • grobe Küchenreibe
  • zwei mittlere Schüsseln
  • Holzlöffel
  • mittlerer Topf
  • Knoblauchpresse
  • evtl. Dosenöffner
  • großes Küchensieb

Saisonale Alternativen

Das Gemüse ist flexibel austauschbar. Im Herbst und Winter sind z. B. Knollensellerie, Rosenkohl oder Steckrübe verfügbar. Im Frühling eignen sich Champignons und Spinat, im Sommer  Blumenkohl, Bohnen oder Erbsen. Der Thymian kann durch andere Kräuter wie Basilikum, Rosmarin oder Oregano ersetzt werden.

Arbeitsschritte

1

Für die Nudeln in einem großen Topf mit Deckel 2-3 Liter Wasser zum Kochen bringen.

Ist kein ausreichend großer Topf verfügbar, verteilen Sie die Nudeln auf zwei mittlere Töpfe. So können sich mehrere Kinder beim Nudeln kochen beteiligen.

2

Die Möhren und Pastinaken waschen und putzen. Die Möhren in (halbe) Scheiben schneiden, die Pastinaken grob raspeln. Alles in einer mittleren Schüssel sammeln.

Zeigen Sie den Kindern den Tunnelgriff, das Gemüse lässt sich so leichter halbieren. Auf der Schnittfläche liegend, lassen sich runde Zutaten sicherer schneiden.

3

Den Lauch längs halbieren, waschen, putzen und in Scheiben schneiden. In einer weiteren Schüssel sammeln.

Testen Sie mit den Kindern verschiedene Arten, den Lauch zu waschen.

4

1-2 EL Salz ins kochende Wasser geben, Nudeln zufügen und nach Packungsangabe ohne Deckel bissfest garen. Dabei gelegentlich umrühren.

Auf einem stabilen Tritthocker stehend, können die Kinder abwechselnd selbst umrühren. Die Garprobe machen alle Kinder gemeinsam.

5

Öl auf mittlerer Stufe im Topf erhitzen. Möhren- und Pastinakenstücke darin 5 Minuten anschwitzen, dabei gelegentlich umrühren. Lauch zufügen, für weitere 2-3 Minuten anschwitzen.

Die Kinder verarbeiten das Gemüse möglichst selbstständig. Bei einer Kostprobe zwischendurch können die Kinder erfahren, wie sich Aroma und Konsistenz durchs Garen verändern.

6

Knoblauch schälen und dazupressen. Die passierten Tomaten, Salz und Pfeffer zufügen. Für ca. 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Ist die Sauce den Kindern zu dick, können sie etwas Wasser zufügen. Vorsicht: Bei der Zugabe des Wassers entsteht heißer Wasserdampf und es zischt laut. Spritzgefahr.

7

Nudeln vorsichtig über ein großes Sieb abgießen. Den Thymian abspülen, trockenschütteln und die Blätter vorsichtig abzupfen. Sauce mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Nudeln servieren.

Kräuter können auch kleine Kinder schon zerkleinern.

Noch mehr Rezepte...

Gurken-Wasser

Mit frischen Kräutern und Gemüse oder Früchten ist im Handumdrehen eine frisch-fruchtige Abkühlung der etwas anderen Art gezaubert.

Zum Rezept 

Schwarz-Weiß-Schnitte

Belegtes Brot mit Käse oder Wurst kennt jedes Kind. Wie wäre es zur Abwechslung mit Obst und Gemüse? 

Zum Rezept

Haferbrei mit Obst

Eine warmer Haferbrei ist optimal für den Start in den Tag: Er schmeckt nicht nur gut, sondern sättigt auch lange.

Zum Rezept

Kartoffel-Gemüse-Stampf

So wandelbar wie der Geschmack selbst: Ob kartoffelig gelb, karottenorange oder erbsengrün - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Zum Rezept