Karotten, Rüben oder Möhren

Ganz egal, wie man sie nennt: Als Suppe schmecken sie immer. Vor allem Kinder mögen ihre feine Süße.

Rezept herunterladen (PDF-Datei)

Zutaten | 12 Kinder

  • 1 kg Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 5 EL Rapsöl
  • ½ TL Curry
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 Liter Wasser
  • Salz + Pfeffer
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zutaten | 2 Kinder + 2 Erwachsene

  • 500 g Möhren
  • 1 Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Msp. Curry
  • 1 Knoblauchzehe
  • 750 ml Wasser
  • Salz + Pfeffer
  • 50 g Sauerrahm
  • ½ Bund glatte Petersilie

Küchenwerkzeug

  • Gemüsebürste
  • Küchenmesser
  • Schneidebretter
  • große und kleine Schüssel
  • großer Topf mit Deckel
  • Kochlöffel
  • Messbecher
  • Knoblauchpresse
  • Pürierstab

Saisonale Alternativen

Im Herbst und Winter können Sie die Möhren durch einen Hokkaido-Kürbis austauschen (muss nicht geschält werden). Im Sommer passen Brokkoli, Erbsen oder frische Rote Bete. Diese mit etwas Zitronensaft und Honig verfeinern. Der Petersilienrahm lässt sich durch jedes andere Küchenkraut, wie selbstgezogene Kresse ersetzen.

Arbeitsschritte

1

Die Möhren abspülen, unter Wasser putzen und anschließend in Scheiben schneiden. Die Scheiben in einer großen Schüssel sammeln.

2

Die Zwiebeln halbieren und auf die Schnittfläche legen. So können die Kinder die Zwiebelschale zur Wurzel hin abziehen. Die Zwiebeln grob würfeln und zu den Möhren geben.

Auf der Schnittfläche liegend lassen sich die Zwiebeln leichter schneiden und rollen nicht weg.

3

Das Rapsöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Möhren- und Zwiebelstücke zugeben, mit Curry bestäuben und unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten dünsten.

Mit einem stabilen Tritthocker können die Kinder abwechselnd selbst umrühren.

4

Die Knoblauchzehen schälen, pressen und zum Gemüse in den Topf geben. 1 Minute anschwitzen. Mit Wasser ablöschen, umrühren und leicht salzen. Alles aufkochen und abgedeckt ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Vorsicht: Bei der Zugabe des Wassers entsteht heißer Wasserdampf und es zischt laut.

5

Den Sauerrahm glattrühren. Die Petersilie abspülen und trockenschütteln. Die Blätter ab- und kleinzupfen und unter den Sauerrahm rühren.

6

Sobald die Möhren bissfest gegart sind, die Suppe pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilienrahm zur Suppe servieren.

Beim Pürieren können sich die Kinder abwechseln. Das Abschmecken übernehmen alle Kinder gemeinsam. Rahm separat servieren, so kann jedes Kind selbst entscheiden.

Noch mehr Rezepte...

Gurken-Wasser

Mit frischen Kräutern und Gemüse oder Früchten ist im Handumdrehen eine frisch-fruchtige Abkühlung der etwas anderen Art gezaubert.

Zum Rezept 

Schwarz-Weiß-Schnitte

Belegtes Brot mit Käse oder Wurst kennt jedes Kind. Wie wäre es zur Abwechslung mit Obst und Gemüse? 

Zum Rezept

Nudeln mit Gemüsesauce

Was gibt es im Winter schöneres als drinnen vor einer dampfenden Portion Nudeln mit knackigem, bunten Gemüsezu sitzen?

Zum Rezept

Kartoffel-Gemüse-Stampf

So wandelbar wie der Geschmack selbst: Ob kartoffelig gelb, karottenorange oder erbsengrün - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Zum Rezept